Gebratenes Lachsfilet mit Salat Caesarstyle

Romanasalatherzen im Kühlschrank und Bock auf „ceasar salad“, aber kein Hähnchenfleisch im Kühlschrank? Dann gibt es hier eine etwas abgewandelte Alternative mit einem gebratenem Lachsfilet. Lachs verträgt kräftige Aromen und eignet sich deshalb hervorragend für dieses Rezept. Da der Lachs ein sehr verzeihender Fischer ist, der auch den ein oder anderen Fehler beim garen verzeiht. Aber bitte gart den Fisch nicht zu lange, da auch Lachs mit der Zeit trocken wird. Ich bevorzuge den Lachs in der Mitte glasig gegart, damit der Fisch noch wunderbar saftig ist. Wie das funktioniert, findet ihr im nachfolgenden Rezept.

Viel Spaß beim nachkochen.

Rezept für 2 Personen:

Zutaten:

Für den Lachs:

  • 350g frisches Lachsfilet mit Haut
  • eine Prise Meersalz
  • frischer Pfeffer aus der Mühle
  • etwas Rapsöl

Für den Salat:

  • 3 Romanasalatherzen
  • 12 bunte Cherrytomaten
  • 40g Parmesan am Stück

Für das Dressing:

  • eine Knoblauchzehe
  • ein Esslöffel Mayonnaise
  • 150g Sauerrahm
  • Saft einer halbe Zitrone
  • 80ml natives Olivenöl
  • eine Prise Chilisalz
  • frischer Pfeffer aus der Mühle
  • 30g Parmesan frisch gerieben

Zubereitung:

  1. Strunk der Salatherzen entfernen, halbieren und in Streifen schneiden. Anschließend ordentlich mit kaltem Wasser abwaschen und in der Salatschleuder trocknen. Die Cherrytomaten halbieren, den Parmesan in feine Stücke schneiden und mit dem geschnittenen Salat und den Cherrytomaten zur Seite stellen.
  2. Für das Dressing die Knoblauchzehe in kleine Würfel schneiden und alle Zutaten miteinander vermischen. Ich bereite alle meine Dressings im Mixer meiner Küchenmaschine zu, dadurch erhalte ich das beste Ergebnis und alle Zutaten haben sich zu einer perfekt emulgierten Masse verbunden. Ihr könnte aber auch einen Stabmixer und ein hohes Gefäß oder einen Schneebesen und eine Schüssel verwenden. Nachdem das Dressing fertig ist, dies ebenso zur Seite stellen, der Salat wird erst im letzten Moment vor dem Servieren mariniert.
  3. Das Lachsfilet auf der Fleischseite salzen und pfeffern. Rapsöl in eine beschichtete Pfanne geben und den Herd auf mittlere Hitze stellen. Sofort das Lachsfilet mit der Hautseite nach unten in die noch kalte Pfanne geben und den Lachs je nach dicke 7-8 Minuten bei mittlerer Hitze garen, dadurch erhaltet ihr eine wunderbar knusprige Haut. Kleiner Tipp am Rande, sobald Eiweiß aus dem Fisch austritt ist dieser schon zu weit gegart. Im Anschluss den Herd ausschalten, den Fisch umdrehen und noch kurz auf der Fleischseite eine Minute garziehen lassen. Wenn ihr Lust habt könnte ihr gerne die Haut vom Fisch in der Pfanne ablösen und mit der nicht knusprigen Seite nach unten in die Pfanne legen, so bekommt ihr noch eine extra crunchige Haut, die ihr auf dem Fisch anrichten könnt.
  4. Das Dressing mit dem geschnittenen Salat und den Cherrytomaten vermengen und in einen tiefen Teller geben, den Parmesan darüber verteilen und den Lachs darauf anrichten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s